Pressebeiträge JGU

Bildungsministerin Stefanie Hubig hat in der vergangenen Woche gemeinsam mit dem JGU-Vizepräsidenten für Studium und Lehre, Prof. Dr. Stephan Jolie, das Ada Lovelace-Projekt Mainz und das NaT-Lab der Johannes Gutenberg-Universität Mainz besucht – zwei Angebote auf dem Gutenberg-Campus, mit denen die Uni Mainz seit rund 20 Jahren qualifizierte Nachwuchsförderung betreibt. Jährlich finden im Rahmen beider Projekte rund 360 zielgruppengerechte Programmangebote in verschiedenen Lehr- und Lernformen für verschiedene Zielgruppen insbesondere in den MINT-Fächern statt. Auf diese Weise wird bei Schülerinnen und Schülern ein nachhaltiges Interesse und Begeisterung an den Naturwissenschaften geweckt und nachhaltig verstärkt. Die Angebote reichen von Experimentierkursen und Workshops für Kinder und Jugendliche über Projekte für Schulklassen bis hin zu Ferienakademien und Forschertagen sowie Crashkurse für die Abitur- und Studienvorbereitung. Darüber hinaus können Studentinnen im ALP etwa als Mentorinnen mitarbeiten oder auch Lehrpraktika in Partnerschulen absolvieren. Für Doktorandinnen und Postdocs bietet dass Ada-Lovelace-Projekt ein MentorInnen-Netzwerk für die Karriereplanung.

30.11.2018

Besichtigung des NaT-Lab für Schülerinnen und Schüler mit Ministerin Stefanie Hubig

Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse des Stefan-George-Gymnasiums in Bingen experimentierten an diesem Vormittag.

(Fotos: Stefan F. Sämmer/JGU)