Aktuelles

 

An der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gelten ab dem 1.10.2021 die 3G-Regeln.

Das heißt, es können wieder komplette Schulklassen im Schülerlabor experimentieren. Beim Arbeiten im Schülerlabor gilt die Maskenpflicht.

 

 

 


 


Ferienprojekte2022 für Schülerinnen und Schüler an der JGU

Flyer Ferienprojekte 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


04. – 05.08.2022

8. bis 9. Klasse: "HaZweiO"

über Klima, Eisberge und Pflanzen

Grüne Schule im Botanischen Garten und NaT-Lab Chemie

  • 10.00 – 16.00 Uhr

30.08. – 02.09.2022

11. bis 13. Klasse: Ferienakademie Chemie

„von bubble-tea bis Nanogold “

 

Die Übernachtung im Jugendgästehaus Mainz ist organisiert, die Kosten werden zum größten Teil vom Verband der Chemischen Industrie übernommen.

  • Kosten: 60,- Euro pro Teilnehmerin / Teilnehmer
  • Die Übernachtung in der JH Mainz ist organisiert.
  • Di 30.08. – Fr 02.09.2022
  • FA Chemie 2022

 


16.09.2022  KinderUni-workshop

8-10 Jahre
15.00 – 18.00 Uhr
„Thema wird noch bekannt gegeben“
Im Rahmen der science week der Mainzer Wissenschaftsallianz


18.09.2022 KinderUni- und Familien-Mitmachtag

Lennebergwald zum Thema SAND

14.00 – 17.00 Uhr
Im Rahmen der science week


„Experimentieren ist das Schönste an der Chemie.“

Aber wenn das nicht geht, können Videos helfen!

Leider fällt das Experimentieren seit dem Beginn der Coronapandemie in vielen Fällen aus. Nicht nur im Schülerlabor, auch im Unterricht kann nur wenig bis gar nicht experimentiert werden. Um zumindest einen visuellen Eindruck von Experimenten zu bekommen, nehmen Studierende der JGU Experimente, die für den Unterricht relevant sind, als Video auf.

Alle Videos im Überblick


Videos auf YouTube

 


„Meet Female Scientists”

Die Initiative „Meet female scientists“ am Fachbereich 09 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat sich zur Aufgabe gesetzt, Mädchen und junge Frauen für MINT-Themen zu begeistern. Wir möchten ein zeitgemäßes Bild von Wissenschaftlerinnen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften & Technik) vermitteln und dieses Berufsbild für Mädchen und junge Frauen zugänglich machen. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen ab der Mittelstufe, welchen durch verschiedene Veranstaltungsformate ein direkter Kontakt zu Wissenschaftlerinnen der JGU ermöglicht wird.

Role Models aus der MINT-Forschung geben Schülerinnen spannende Einblicke in ihre persönliche Story: Wie sind sie zu den Naturwissenschaften gekommen, was war schwierig oder hilfreich auf dem Weg dorthin? Mit was beschäftigen sie sich in ihrer Forschung und was begeistert sie an ihrer Arbeit? Vor allem zeigen sie aber eines: Die Person hinter der Wissenschaftlerin, die irgendwann auch einmal vor der Frage stand: Bin ich gemacht für MINT?

In Kurzprofilen stellen sich hier Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachdisziplinen vor. Darüber hinaus sind verschiedene Veranstaltungen geplant, in deren Rahmen sich Schülerinnen persönlich ein Bild von den wissenschaftlichen Arbeitsbereichen und Themenfeldern machen, eigene Fragen an Studentinnen und Wissenschaftlerinnen stellen und selbst Forschung hautnah in der Praxis erleben und ausprobieren dürfen.